Museen im Fuerteventura-Lexikon

Auf Fuerteventura gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Museen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer einen Urlaub durch die Museenlandschaft von Fuerteventura plant, der sollte sich die Winterzeit dafür aussuchen. Hier ist es nicht ganz so warm, sodass man sich gut die vielen Sehenswürdigkeiten anschauen kann. Eines der interessantesten Highlights ist dabei die Mühle von Antigua. Die vierflügelige restaurierte Windmühle gehört zu einem Kunsthandwerkzentrum. Die Anlage ist recht groß und beheimatet mehrere Geschäfte, ein Restaurant und auch einen Kunsthandwerkstatt. Jede Tag zwischen halb zehn und halb sechs am Abend kann man es sich hier gut gehen lassen und viel tolles erleben. Des Weiteren sehr interessant ist das Casa Museo de Betancuria, dass an einer Straße gelegen ist und gleich durch seine zwei Kanonen auffällt. Bestaunen kann man hier sehr viele archäologischen Funde sowie eine Ausstellung zur Kultur der Ureinwohner. Das Museum ist jeden Montag geschlossen hat aber sonst ab zehn Uhr geöffnet. In Betancuria gibt es zudem noch das Museo de Arte Sacro. Das Kirchenmuseum liegt ganz in der Nähe des ältesten Bürgerhauses der Stadt und ist für groß und klein ein wahres Erlebnis. In Puerto del Rosario sollte man sich in keinem Fall das Unamuno Museum entgehen lassen. Der Dichter wurde aus politischen Gründen im Jahre 1924 nach Fuerteventura verbannt und lebte hier während dieser Zeit in der Casa. Die meisten Einrichtungsgegenstände, die man in der Casa Museo Unamuni bestaunen kann, sind Originale. Der Eintritt ist hier frei und täglich ab neun Uhr möglich. Sonntags ist das Museum allerdings geschlossen.

Weitere interessante Museen auf Fuerteventura

Die Region La Olivia ist nicht nur wegen ihrer schönen Landschaft bekannt und entsprechend beliebt, sondern auch weil es hier eine Reihe von Museen und sehenswerten Bauwerken gibt. Besonders hervorzuheben ist dabei die Casa de la Cilla, die sich in der Nähe der Kirche Iglesias Nuestra Senore de la Candelaria befindet. Einst diese die Casa als Getreidespeicher und beheimatet heute ein Museum für Getreide- und Ackergeräte. Diese kann man täglich von halb neun an besichtigen, wobei Montags und Samstags hier Ruhetag ist. Des Weiteren sehr interessant ist das Centro de Arto Canario, dass sich ebenfalls in La Olivia befindet. Hier kann man in einem sehr weitläufigen Garten spazieren gehen und dabei sehr viele beeindruckende Skulpturen bestaunen. Beeindruckend ist hier auch das historische Herrenhaus, in dem es ebenfalls viele Skulpturen sowie Gemälde zu bestaunen gibt. Außer Sonntags ist das Museum jeden Tag ab zehn Uhr geöffnet. In keinem Fall verpassen darf man einen Besuch im Freilichtmuseum La Alcogida, dass sich in Tefia befindet. Da die EU umfangreiche finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt hat, konnte ein Teil des ökologischen Museumsdorfes hier originalgetreu umgebaut werden. Montags und Samstags ist hier allerdings Ruhetag, an deren anderen Tagen kann man das Freilichtmuseum ab halb zehn besichtigen. Mühlen gibt es auf Fuerteventura sehr viel und einige von ihnen sind im Grunde sogar nicht betriebsbereit. Sehr interessant ist dabei das Centro de los Molinios in Tiscamanita. Dieses Mühlenmuseum zeigt eine sehr alte Mühle, die umfangreich und liebevoll restauriert wurde. Montags und Samstags ist das Mühlenmuseum allerdings geschlossen, dafür kann man an den anderen Tagen ab halb zehn hier sehr viel über Windmühlen und ihre Bedeutung für die Insel Fuerteventura erfahren.

In diesem Artikel wird das Thema Museen behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum