Gran Tarjal im Fuerteventura-Lexikon

Die größte Stadt in der Gemeinde Tuineje ist Gran Tarjal. Auch wenn sie an der Mündung des Rio Gran Tarajal gebaut wurde, muss man hier nicht viel Wasser erwarten. Dafür kann man die Arbeit des Wassers aus den vergangenen Jahrtausenden gut sehen, denn es hat sich sehr in die Felsen eingearbeitet, weshalb die meisten Straßen hier unheimlich steil sind. Viele sind auch sehr schmal, sodass es nicht jedermanns Sache ist, hier mit dem eigenen Auto anzureisen. In der Vergangenheit wurden aber auch viele Straßen erweitert, sodass man nicht die größte Angst haben muss. Es gibt einen Hafen, an dem man Fischen kann. Zudem sind hier viele Wassersportmöglichkeiten gegeben. Interessant ist es hier im September, wenn der Tiefsee Angelwettbewerb ausgeführt wird. Er ist ein international anerkannter Angelwettbewerb und wird von einem großen Stadtfest begleitet. Baden gehen kann man am schönsten Strand, an den es zwar schwarzen, aber ganz feinen Sand gibt. Das Baden ist hier sehr sicher, denn Strömungen sind so gut wie ausgeschlossen. Zudem ist der Strand sehr sauber, wobei man den schwarzen Sand schlecht wieder los wird. Dafür stehen aber eine ganze Reihe von gepflegten Duschen zur Verfügung. In Gran Tarjal gibt es viele einheimische Kneipen und Gaststätten, in denen man die wunderbare kanarische Küche genießen kann. Auch shoppen gehen kann man in Gran Tarjal richtig gut. Neben den Dingen des alltäglichen Lebens kann man hier auch viele Souvenirs kaufen.

In diesem Artikel wird das Thema Gran Tarjal behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum