Beliebte Artikel

Verkehr
Verkehr Verkehr

Badajoz
Badajoz Badajoz

Landschaft
Landschaft Landschaft

Fuerteventura im Fuerteventura-Lexikon

Fuerteventura ist die zweitgrößte Insel nach Teneriffa und besitzt eine Fläche von ca. 1730 km². Sie liegt zwischen Lanzarote und Cran Canaria. Ist aber gegenüber Teneriffa, wenig besiedelt. Dafür hat sie die herrlichsten, fein sandigsten und natürlich lang gestrecktesten Strände der Welt. Wir Landen am Flughafen von Corralejo, strahlender Sonnenschein empfängt uns bei etwa 24 Grad, natürlich weht wie immer ein erfrischender Wind über die karge Insel. Aber das schöne Wetter, hebt trotz des leichten Windes unsere Stimmung. Denn wir wollen für ein paar Tage unsere Psyche auf Fuerteventura wieder antrieb geben. Heute haben wir uns einen Ferienort ausgesucht, der im Südosten von Fuerteventura liegt und zwar in Costa Calma. Die herrlich langen Strandspaziergänge bringen das Gemüt schon auf Fordermann und hier in Costa Calma, sind wir am richtigen Ort. Die über 30 Kilometer ausgedehnte Playa Sotavento, beginnt bei Costa Calma und erstreckt sich bis zur Südspitze der herrlichen Insel. Für Segler ist die Küste im Osten das Paradies ohne Ende. Geruhsam am Strand sitzen und den Surfern hingerissen, bei ihren riesigen Luftsprüngen zu beobachten, gehört einfach zur Entspannung. Das Schwimmen im Meer ist wunderschön, aber auch mit viel Kraft verbunden, denn die riesigen Wellen können einen leicht, die Füße unter dem Boden entziehen. Nach dem entspannenden Strandurlaub, geht´s mit dem Auto in den Norden von Fuerteventura, in den schön angelegten Naturpark „El Jable“. Ein ausgedehntes Wüstengebiet mit großen Wanderdünen, die direkt am Meer liegen. Nach einigen Schritten in den Dünen, haben wir das Gefühl, als wären in der Sahara, die ja bekanntlich nicht weit entfernt liegt. Den Abschluss machen wir in dem anheimelnden Fischerdorf Corralejo, in einem kleinem Cafe, direkt am Hafen, schauen wir den Wellenbewegungen des Meeres und dem Umtrieb der Wassersportler zu. Aber auch den Fahrgästen die täglich die Fährverbindungen nach Lanzerote nutzen.

Weihnachten auf Fuerteventura

Die Weihnachtszeit fängt auf Fuerteventura wie bei uns auch im Dezember an. Zu dieser Zeit werden hier die Läden und die Einkaufsstraßen geschmückt und auch in den Wohnungen werden Weihnachtsbäume aufgestellt und andere Dekorationen angebracht. Allerdings wird auf Fuerteventura nicht so ein Shoppingrausch ausgeübt, wie es bei uns der Fall ist. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen kommt hier auch sicherlich nicht eine solche Weihnachtsstimmung auf, wie man es von Deutschland her kennt. Allerdings gibt es auf Fuerteventura zur Weihnachtszeit viele Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Hierzu gehört vor allem die Weihnachtskrippe von Puerto del Rosario, die sich in der Nähe vom Busbahnhof befindet. Sie wurde mit viel Liebe und den kleinsten Details ausgestattet und begeistert Große wie Kleine. Neben den sommerlichen Temperaturen feiert man Weihnachten auf Fuerteventura aber noch ein wenig anders, als in Deutschland. Der Weihnachtsmann heißt hier Papa Noel und besucht die Kinder am Weihnachtsabend. Hier kommt er nicht durch den Kamin, sondern benötigt eine Leiter, damit er über die Terrasse einsteigen kann. Schornsteine gibt es auf Fuerteventura nicht, schließlich braucht man hier keinen Kamin und keine Heizung. Der spanischen Tradition nach, werden die Kinder aber erst am 6. Januar, also am Tag der Heiligen Drei Könige, beschenkt. Sie stellen dann ihre Schuhe dann vor die Tür und dürfen mit Geschenken rechnen, wenn sie lieb waren. Wer frech war bekommt nur Steinkohle in die Schuhe gestellt. Allerdings ist dies selten der Fall, denn auch hier gibt es einen Weihnachtsmann mit Herz. Interessant ist aber die Ankunft der Drei Könige am 5. Januar. Sie kommen mit der Fähre und machen auf Kamelen einen Rundgang. Dabei werfen sie Süßigkeiten für die Kinder, die manchmal wie Steinkohle aussehen.

Touristenort Corralejo

Ein sehr tourismusgeprägter Ort auf Fuerteventura ist Corralejo. Er befindet sich im Norden der Insel und ist bei Besuchern ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch der Altstadt Corralejos, dessen Mittelpunkt der alte, inaktive Hafen ist. Bei Spaziergängen und Besichtigungen dieses Gebietes bekommt man Einblick in frühere Zeiten der kanarischen Insel und zugleich ein unvergessliches Abbild von Romantik. Die dort gelegenen zum Teil sehr alten Fischerboote, aber auch sehr neuen Schiffe sind ein Anblick, den man nicht versäumen sollte. Der dort gelegene Badestrand befindet sich in einer geschützten Lage und trägt zu üppigen, wundervollen Badestunden bei. Wenn man den Urlaub in Ruhe verbringen und seinen Hobbies nachgehen möchte, ist dies in der Regel sehr unproblematisch. Angler beispielsweise sind in Corralejo genau richtig. Denn dort kann man sich direkt auf die alte Hafenmauer setzen und in idyllischer und bester Lage angeln. Des Weiteren wird man bei der Stadtbesichtigung auch den neuen Hafen entdecken und schnell feststellen, dass sich der Besuch sehr lohnt. Als Ausgangspunkt für vielerlei Bootstouren, werden auch regelmäßige Fahrten auf die Nachbarinseln Lanzarote und Lobos unternommen. Alle Ausflüge kann man direkt vor Ort buchen. Natürlich gibt es zur Freude der Touristen auch eine etwas größere Strandanlage auf Corralejo, welche mit viel Liebe zum Detail angelegt wurde und dadurch nach Herzenslust genossen werden kann. Die Gegensätze Luxus und Natürlichkeit sind hierbei sehr ausgewogen und demnach kann man seinen Badetag so gestalten wie man gerade möchte. Für das leibliche Wohl sorgen Strandbars und kleine Restaurants, die auf Wünsche der Gäste gerne näher eingehen.

Die drei Gesichter von Fuerteventura

Die kanarische Insel Fuerteventura wird grob in drei Bereiche eingeteilt, die alle ihr ganz eigenes Gesicht und ihren eigenen Charme haben. Daher spricht man auch oft von den drei Gesichtern von Fuerteventura. Jeder Teil hat dabei seine ganz eigenen Highlights und zeichnet sich durch andere Besonderheiten aus. Dies ist auch der Grund, warum es auf Fuerteventura niemals langweilig wird, denn es gibt immer etwas anderes zu entdecken. Bei den drei Teilen handelt es sich um den Inselnorden, den Inselsüden und natürlich um das Inselzentrum. Der nördliche Teil von Fuerteventura wird Maxorata genannt. Hier findet man neben dem internationalen Flughafen auch die Inselhauptstadt. Die Strände hier sind sehr interessant, denn sie bestehen aus schwarzem Lavasand, der im Sommer ganz schön heiß werden kann. Der nördlichste Bereich von Fuerteventura zeichnet sich durch seine Tauchreviere aus. Hier um die Meeresenge El Rio kann man viele tolle Tauchtouren unternehmen, entsprechend viele Tauchschulen gibt es auch in dieser Region. Des Weiteren kann man von hier aus wunderbar einen Tagesausflug nach Corralejo und zur Insel Los Lobos unternehmen. Der Süden von Fuerteventura ist die beliebteste Ferienregion der gesamten Insel. Die Strände sind hier sehr weitläufig und zeichnen sich durch ihre Sauberkeit und Familienfreundlichkeit aus. Im Süden befindet sich auch die Halbinsel Jandia, die mit vielen Attraktionen auf die Besucher wartet. Besonders interessant ist hier der Parque de Jandia, der unter Naturschutz steht. Im Zentrum der Insel leben vor allem die Einheimischen, sodass man hier viel über die Sitten und Gebräuche erfahren kann. Vor Ort kann man hier die frischsten Lebensmittel kaufen und sich an den vielen Handarbeiten erfreuen und sie natürlich auch als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Weitere interessante Regionen in Spanien und anderen Ländern finden SIe auf:

Spanien
Spanien mit den Regionen Andalusien, Kantabrien, Extremadura, Galicien, Katalonien sowie den Inseln Gran Canaria, Ibiza, Lanzarote, Mallorca, El Hierro, Teneriffa und Fuerteventura. Auch die Stadt Barcelona hat ein eigenes Reiseportal.

Italien
Italien mit der sehenswerten Toskana.


Deutschland
Besonders besuchenswert ist die Region Allgäu sowie die Inseln Rügen und Sylt.

Neben Deutschland hat die EU viele interessante Orte zu bieten. Insbesondere die Länder Griechenland (mit Athen), Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich (mit Korsika), Irland, Portugal (mit den Azoren und der Stadt Lissabon) sowie Ungarn und Schweden sowie Wien sind immer eine Reise wert.

Zu den beliebten Urlaubsorten weltweit zählen Dubai, Kroatien, Norwegen, Ägypten, Kanada, Australien, Island, Los Angeles, die Türkei (mit der Türkischen Riviera)sowie Peking, Shanghai sowie die Seychellen.





Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Kurzinformationen


Land: Spanien
Inselgruppe: Kanaren
Provinz: Provinz Las Palmas
Fläche: 1.660 km²
Einwohner: ~94.000
Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: P. del Rosario
Höchste Erhebung: 807 m