FKK im Fuerteventura-Lexikon

Auf Fuerteventura gibt es einige Strände, an denen das FKK erlaubt ist. Dis ist beispielsweise an der Playa de Cofete möglich, ein zehn Kilometer langer hellsandiger Strand, der sich im Südwesten von Fuerteventura befindet. Allerdings kann man diesen Strand nur über eine Schotterpiste von Morro Jable aus erreichen. Belohnt wird man dafür aber mit einem sehr abgeschiedenen und traumhaften Sandstrand. Beliebt ist der Strand auch bei Ebbe, da man dann wunderbar Wandern gehen kann. Allerdings darf man hier die Sonne nicht unterschätzen, denn sie hat eine ungeheure Kraft. Jedoch kommt es einem durch die kühlen Winde, die übers Meer kommen, nicht zu warm vor. Baden ist hier aber eine recht gefährliche Angelegenheit, denn es gibt fast immer eine sehr starke Brandung und auch unter Wasser gibt es Strömungen, die man schnell unterschätzt. Dafür kann man weit ins Wasser hinaus gehen und die Wellen um die Füße schwimmen lassen. Im Süden von Fuerteventura befindet sich ein weiterer FKK Strand, der Playas de Sotavento. Dieser Sandstrand ist rund 30 Kilometer lang und ist auch wegen seiner Wanderdünen bekannt und beliebt. Über viele Wege kann man den Strand gut erreichen. Das FKK ist hier am gesamten Strand erlaubt, sodass man sich hier unter Gleichgesinnten wunderbar sonnen kann oder auch einen ausgedehnten Spaziergang unternehmen kann. Neben vielen FKKlern sieht man hier aber auch viele Surfer, denn die Brandung ist hier hervorragend.


Hauptseite | Impressum