El Cotillo im Fuerteventura-Lexikon

Das an der Westküste Fuerteventuras gelegene Fischerdorf El Cotillo hat wie viele andere Orte einen alten Hafen als Mittelpunkt. Man kann bei einem Besuch deutlich erkennen, dass er noch heute lokaler Treffpunkt von Fischern ist. Diese tauschen sich vor Ort aus oder stechen in See, um frischen Fang zu erbeuten. Als Gats der Insel und des Ortes El Cotillo wird man aufs Herzlichste in den dort gelegenen Bars und Restaurants begrüßt und kann neben einem unvergesslichen Ausblick die einheimischen Getränke und Speisen genießen. Besonders lohnenswert ist ein Aufstieg auf den, einst als Schutz gegen englische Piraten erbaute, Wehrturm „El Toston“. Man kann sich von dort aus, einen Überblick über die zum Teil kilometerlangen Strände und den Hafen verschaffen. Der neue Hafen El Cotillos hingegen dient als Anlaufstelle diverser Boote und wird lediglich durch einen kleinen Hügel vom alten Hafen getrennt. Eine weitere Sehenswürdigkeit kann man einige Kilometer entfernt nördlich von El Cotillo finden. Dort erstreckt sich ein wunderschöner Leuchtturm in vollem Glanz, den man nach Herzenslust erklimmen kann. Verdienst des Aufstiegs ist ein wunderschöner Ausblick.

El Cotillo - alles andere als ein langweiliges Fischerdorf

Als Wanderfreund kann man an einigen Stellen El Cotillos Wanderungen buchen. In Gemeinschaft gleichgesinnter wandert man vom Dorf aus zum Leuchtturm und wird bereits unterwegs durch herrliche Anblicke der Insel belohnt. Erreichbar ist das wunderschöne Ausflugsziel El Cotillo mit regelmäßig fahrenden Linienbussen, die von unterschiedlichen Anlaufpunkten abfahren. Beispielsweise haben in Corralejo untergebrachte Besucher nur eine kurze Wegstrecke für eine Besichtigung von El Cotillo. Die Busfahrpläne sind wie auch in deutschen Städten frei ausgehängt und mit etwas Geschick kann man die gewünschte Busroute binnen Sekunden ersehen.


Hauptseite | Impressum