Cofete im Fuerteventura-Lexikon

Der Strand der Ortschaft Cofete ist kein wirklicher Strand zum Baden. Dieser Strand hat schon etwas mysteriöses an sich. Er ist menschenleer, verlassen , einsam, im Hintergrund des Strandes liegen die 800 m hohen Berge von Jandia an welchen die Wolken hängen. Es weht hier immer eine raue Brise, die Wellen recht sehr hoch. Dieser Strand wirkt unheimlich aber dennoch atemberaubend. Er ist einfach wunderschön! Hier muß man wegen der doch sehr hohen Wellen sowie der starken Strömung nicht unbedingt baden. Besonders mit Kindern kann man sich diesen Spaß verkneifen. Am rund 2-3 km zählenden Strand liegen keine Touristen oder etwa Einheimische, dieser Strand ist besonders für Kinder ungeeignet. Wenn man die Insel Fuerteventura besuchen möchte, sollte man sich mal ruhig einen Tag Zeit gönnen und die unberührte Natur besuchen. Es gibt hier sonst nicht viel anderes zu sehen. Sehenswert ist vielleicht noch die geheimnisvolle "Villa Winter". Nebenbei gibt ja auch noch das schöne kleine Dörfchen "Cofete" mit seinem Lokal. Sie finden diesen Strand indem Sie bei Morro Jable nicht geradeaus weiter fahren. Hier geht es zum Hafen, sondern rechts abbiegen. Zuerst ist jene Straße noch asphaltiert, nach etwa 2 km wird sie aber zur holprigen Schotterpiste. Hier fahren sie ungefähr 12 km bis Sie zu der Gabelung kommen. Sie sehen, das es links nach "Puertito"geht und, rechts nach "Cofete". Sie halten sich rechts. Nun folgen Sie dieser Schotterpiste ungefähr 8 km. Sie kommen so direkt zum wunderschönen Strand von Cofete. Mit einem gewöhnlichen PKW würde ich diese Strecke allerdings nicht fahren. Nutzen Sie lieber einen Geländewagen.


Hauptseite | Impressum