Ajuy im Fuerteventura-Lexikon

An der Westküste von Fuerteventura befindet sich Ajuy, ein sehr kleines und verträumtes Fischerdorf. Es ist nur rund 20 Minuten von Pajara entfernt und immer einen Besuch wert. Hier gibt es auch einen kleinen Strand, der über einen schwarzen Sand verfügt und überaus sauber ist. Direkt am Strand und in der unmittelbaren Umgebung des Strandes gibt es viele gemütliche Cafes und Restaurants, in denen man die typisch kanarische Küche sowie deutsche Spezialitäten kosten kann. Das touristische Highlight von Ajuy sind die Höhlen, die sich ganz in der Nähe des Dorfes befindet. Zu Fuß kann man sie in wenigen Minuten erreichen. Der Fußweg beginnt am nördlichen Teil des Strandes und führt an einer imposanten Hütte vorbei, die in einem Fels gebaut wurde. Beeindruckend ist alleine schon der Weg zu den Höhlen, denn hier kann man wunderschöne Kalkfelsen sehen, die steil abfallen. Spielt das Wetter mit, dann kann man von hier aus in Richtung das Schiffswrack der American Star ganz genau erkennen. An den Höhlen angekommen, erwarten den Besucher faszinierende Ausblicke. Zu erreichen sind die Höhlen über eine schmale Steintreppe, die aufgrund der Witterungsbedingungen recht glitschig ist. Hier sollte man festes Schuhwerk anziehen und sich auch in jedem Fall gut festhalten. Die Höhlen selbst sind einfach nur beeindruckend. Bei aller Faszination sollte man aber einen Kopfschutz tragen, den man sich ausleihen kann. Nicht selten haben sich die Besucher hier schon stark verletzt.

In diesem Artikel wird das Thema Ajuy behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum