Beliebte Artikel

Verkehr
Verkehr Verkehr

Badajoz
Badajoz Badajoz

Landschaft
Landschaft Landschaft

Surfen im Fuerteventura-Lexikon

Fuerteventura ist bereits seit den frühen 1980er Jahren das Eldorado, wenn es um das Surfen geht. Auf der Insel herrschen das ganze Jahr über die perfekten Bedingungen für das Surfen, denn es gibt viel Sonne und schöne Wellen. Hinzu kommen die unendlich langen Strände, sodass Fuerteventura auch als das „europäische Hawaii“ bezeichnet wird. In Norden befinden sich besten Surferregionen, vor allem am Küstensteifen zwischen Corralejo und Costillo. Hier brechen die Wellen auf die Felsen, was unter Profis für besonders viel Spaß sorgt. Die besten Regionen sind allerdings weit ab vom touristischen Treiben, sodass man hier unbedingt genug Verpflegung mitnehmen sollte, denn Bars oder Restaurants sucht man hier vergebens. Aber nicht nur Profis kommen hier auf ihre Kosten, denn auch die Wellen, die sich am Strand brechen sind interessant und zudem kann man hier in vielen Schulen das Surfen von der Pike auf lernen. Hier kann man auch Bretter und weiteres Equipment ausleihen. Beachten sollte man allerdings immer die Wettervorhersagen und auch am Strand sind oftmals Hinweistafeln angebracht, auf denen man etwas über die derzeitige Wetterlage und eventuell gefährliche Strömungen erfahren kann. Wellenreiten ist nicht ganz einfach, kann aber mit professioneller Hilfe sehr gut erlernt werden. Es gibt viele Hotels, die ebenfalls einen solchen Kurs anbieten und viele Reiseveranstalter bieten komplette Reisen zum Surfen auf Fuerteventura an. So muss man sich um nichts mehr kümmern und kann sich diesem tollen Wassersport voll und ganz hingeben.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Kurzinformationen


Land: Spanien
Inselgruppe: Kanaren
Provinz: Provinz Las Palmas
Fläche: 1.660 km²
Einwohner: ~94.000
Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: P. del Rosario
Höchste Erhebung: 807 m