Beliebte Artikel

Landschaft
Landschaft Landschaft

Verkehr
Verkehr Verkehr

Badajoz
Badajoz Badajoz

Puerto del Rosario im Fuerteventura-Lexikon

Die Stadt Puerto del Rosario ist die Inselhauptstadt der Insel Fuerteventura. Außerdem bezeichnet dieser Name eine der 6 Gemeinden auf der Insel. Die Gemeinde beherbergt etwa 30.555 Einwohner auf einer Fläche von 289,95 km². Seit de, Jahre 1860 ist das frühere Puerto de Cabras die Hauptstadt der Insel. Sie löste den Ort Antigua ab, welche es nur vorübergehend war. Der Name Puerto del Rosario besteht seit den 1950er Jahren. Gegründet wurde dieser Ort im 18. Jahrhundert. Zuvor lebte hier an der Küste aus der reinen Furcht vor den Überfällen der Piraten niemand. Im 19. Jahrhunderts brachten englische Kaufleute 1. Wohlstand in die Stadt. So begann zum Beispiel der Handel mit Kalk. Außerdem war auf der Insel Fuerteventura das Brennmaterial sehr knapp. Es wurde also englische Steinkohle importiert. Handel wurde auch mit der Cochenille-Laus gemacht. Sie gibt den sehr begehrten roten Farbstoff Karmin. Der neue Handelshafen machte Puerto de Cabras sehr schnell zum größten Ort auf der Insel. Zu Beginn des 20. Jahrhundert war die Blüte dieses Hafenortes jedoch schon wieder vorbei. Während der 1930er Jahren war die Insel Fuerteventura zum Ort der Verbannung geworden. Im Jahre 1924 verbannte man Miguel de Unamuno, einen Schriftsteller, hierher. Nach 4 Monaten jedoch floh er mit Hilfe von anderen nach Frankreich. Heutzutage ist Puerto del Rosario das Zentrum der Verwaltung der Gemeinde sowie gleichzeitig von der gesamten Insel Fuerteventura. Hier gibt es ein Museum. Etwas südlich liegt der internationale Flughafen der Insel. Man besucht also zuerst diese Stadt, bevor man seinen Urlaub auf der Insel verbringen kann.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Kurzinformationen


Land: Spanien
Inselgruppe: Kanaren
Provinz: Provinz Las Palmas
Fläche: 1.660 km²
Einwohner: ~94.000
Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: P. del Rosario
Höchste Erhebung: 807 m