Beliebte Artikel

Badajoz
Badajoz Badajoz

Verkehr
Verkehr Verkehr

Landschaft
Landschaft Landschaft

Antigua im Fuerteventura-Lexikon

Der Ort Antigua ist eine der 6 Gemeinden auf der Insel Fuerteventura. Der Ort hat 8.206 Einwohner auf einer Fläche von rund 250,56 Quadratkilometern. Der Ort mit gleichem Namen ist der Verwaltungssitz der Gemeinde. Die Anzahl der Bevölkerung stammen aus dem Jahr 2005:
• Casillas de Morales hat 265 Bewohner
• Agua de Bueyes zählt 289 Einwohner
• Valles de Ortega zählt 594 Menschen
• Triquivijate hat 605 Einwohner und
• Caleta de Fustes etwa 3752 Einwohner.


Der Ort Antigua zählt zur ältesten Gemeinde auf der Insel. Er war ein zentraler Ort im 19. Jahrhundert und vorübergehend die Hauptstadt von Fuerteventura. Bevor sich in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts viele Einwanderer hier niederließen, zählte Antigua zu Betancuria. Hiernach brauchte es noch rund 2 Jahrhunderte, bis Antigua sich endlich von der Gemeinde Betancuria löste und eine eigenständige Pfarrei wurde. Eine sehr große Windmühle sowie prächtige Herrenhäuser sind Zeugen einer früheren Bedeutung dieses Ortes. Besonders interessant ist die Jugendstilvilla aus der Zeit um 1900.
• Das Centro de Artesanía; eine der vielen Windmühlen, die für einen wirtschaftlichen Wohlstand gesorgt haben, beherbergt seit dem Jahre 1997 ein Kunsthandwerkszentrum mit vielen Ausstellungen. Jedes Jahr findet hier eine Kunsthandwerksmesse die Feria Insular de Artesanía statt.
• Die Kirche Iglesia Nuestra Señora de la Antigua stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die Kirche besitzt eine wunderbare Holzdecke im Mudéjar-Stil aus wunderschöner kanarischer Kiefer. Anfang September wird immer eine Fiesta zu Ehren von Schutzheiligen veranstaltet. Dieses Spektakel sollte man sich nicht entgehen lassen.

Die Gemeinde Antigua auf Fuerteventura

Antigua ist eine der insgesamt sechs Gemeinden, die es auf Fuerteventura gibt. Hier sind auf einer Fläche von rund 250,56 Quadratkilometern mehr als 8.200 Menschen zu Hause. Zur Gemeinde gehören die Orte Caleta de Fuste, Antigua, Triquivijate sowie Valles de Ortega, Agua de Bueyes und Casillas de Morales. Antigua ist die Älteste Gemeinde, die aus auf der Sonneinsel Fuerteventura gibt. Der Hautport der Gemeinde ist der zentrale Mittelpunkt der Insel und war daher im 19. Jahrhundert auch kurze Zeit die Hauptstadt der gesamten Insel. Antigua gehörte bis in die zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts zur Pfarrei von Betancuris. Danach ließen sich hier viele Einwanderer vom spanischen Festland nieder und im 18. Jahrhundert löste sich Antigua dann schlussendlich von Betancuris und wurde eine eigenständige Pfarrei. In Antigua gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, wie die große Windmühle und die vielen Herrenhäuser, die von der einstigen Bedeutung der Ortschaften zeugen. Interessant und immer einen Besuch wert ist dabei die Centro de Artesania in der Molino de Antigue. Hierbei handelt es sich um eine der vielen Windmühlen, die auf der Insel einst für den wirtschaftlichen Aufschwung sorgten. Seit dem Jahre 1997 befindet sich hier ein Kunsthandwerksmuseum, in dem immer wieder wechselnde Ausstellungen gezeigt werden. Zudem ist hier im Mai immer die Kunsthandwerksmesse Feria Insular de Artesania, die man unbedingt besuchen sollte, wenn man sich zu dieser Zeit hier aufhält. Besonders sehenswert ist auch die Kirche Iglesia Nuestra Senora de la Antigua. Sie stammt aus dem 18. Jahrhundert und verfügt über eine beeindruckende Holzdecke, die im Mudejar-Stil gehalten und aus kanarischer Kiefer hergestellt wurde.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Kurzinformationen


Land: Spanien
Inselgruppe: Kanaren
Provinz: Provinz Las Palmas
Fläche: 1.660 km²
Einwohner: ~94.000
Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: P. del Rosario
Höchste Erhebung: 807 m